Heraklion Museum

Kreta

Das archäologische Museum in Heraklion

Das Heraklion archäologische Museum, angesehen als eines der wichtigsten Museen in Europa, befindet sich im Zentrum der Stadt Heraklion. Während der venezianischen Besatzung befand sich das katholische Kloster des heiligen Franziskus an der gleichen Stelle. Bis zu seiner Zerstörung durch das Erdbeben von 1856 war es eines der reichsten und wichtigsten Klöster auf Kreta und enthielt großartige byzantinische Fresken..

Der Bau der Museums Heraklion begann am Anfang des 20. Jahrhunderts und wurde 1940 vollendet.

Im Ergeschoß des Museums befinden sich 13 dem Publikum zugängliche Räume, während im Obergeschoß Fragmente der Originalfresken aus dem minoischen Palast von Knossos ausgestellt sind. Alle Exponate im archäologischen Museum von Heraklion stammen ausschließlich von archäologischen Stätten auf Kreta. Die Exponate des Museums sind chronologisch dargestellt.

Zu Beginn des Rundgangs im Museum Heraklion können Besucher die Entwicklung der Töpferei vom Neolithikum (5000-2500 v. u. Z.) bis zur Nachpalastzeit (1400 - 1100 v. u. Z.) besichtigen.

Bewunderungwürdig sind die berühmten Kamares-Vasen (2000- 1700 v. u. Z.). Sie sind benannt nach dem Ort Kamares, wo sie in einer nahe gelegenen Höhe gefunden wurden. Leuchtende, großartige Farben und Naturdarstellungen charakterisieren die Vasen. Einige sind wegen der Dünne ihrer Wände bekannt als "Eierschalen-Keramik" und können ohne Weiteres mit modernen Porzellantassen verglichen werden.

Vasen aus Kamares Im achräologischen Museum Heraklion

Ein einzigartiges Exponat ist der Diskos von Festos, auf dem sich Hieroglyphen und Schriftzeichen befinden. Die Inschriften auf dem Diskos laufen in einer Spirale vom Rand zur Mitte. Die Schrift wurde bisher noch nicht entschlüsselt.

Diskos von Festos

Ganz besonders beeindruckend sind die Figurinen der minoischen Göttinnen. Sie sind die berühmten "Schlangengöttinnen" wegen der Schlangen, die sie in Händen halten. Ihre Kleider geben uns eine wertvolle Vorstellung der Mode minoischer Frauen.

Archäologisches Museum Heraklion

Excellente Beispiele der plastischen Kunst sind der Stierkopf aus Steatit und der "Stierspringer" aus Elfenbein.

Andere große Attraktionen des Museums Heraklion sind die Goldjuwelen, gefunden in einer minoischen Grabstätte, die Spiegel mit den Elfenbeingriffen, die Augenbrauen-Haarnadeln, die Elfenbeinkämme und die Schwerter mit den goldenen Griffen.

Minoischer Schmuck

Das berühmte "Bienen"-Schmuckstück ist ein besonderes Juwel des Museums, eine wunderbare Darstellung von zwei Bienen, die einen Honigtropfen zur Honigwabe tragen.

Doppeläxte finden sich in allen Räumen des Museums, die Doppelaxt war ein heiliges Symbol der minoischen Zivilisation.

Die ausgestellten Sarkophage sind meist aus Ton. Ihre Eleganz, Größe und Schlichtheit fordern Bewunderung heraus.

Archäologisches Museum Heraklion fresken

Schließlich beweisen die Fresken im Obergeschoß am besten minoische Naturliebe und Lebensfreude. Die Inhalte der Fresken sind aus dem täglichen Leben gegriffen, oder noch häufiger aus der Natur. Ihre Farben sind immer noch leuchtend und von unauslöschlicher Schönheit.



footer
Custom Search
Copyright Explorecrete.com

This page about Heraklion archäologisches Museum is protected by International Copyright Law - Web-design and SEO by ArtKreta.gr

search explorecrete.com newsletter video english german french dutch swedish danish russian chinese greek